©2018 by Lu Jong Vienna.

Über Lu Jong

Lu Jong hat seinen Ursprung in zwei Traditionen. Einerseits in der Bön-Tradition, andererseits aus der Tradition des Buddha Shakyamuni.
Bis heute wird das Wissen um diese Praxis direkt mündlich vom Lehrer zum Schüler übertragen, auf diese Weise wurde die Lehre über 8000 Jahre hinweg erhalten.

Lu Jong wurzelt ebenfalls in den Erkenntnissen der tibetischen Medizin und hilft uns sowohl Körper, als auch Geist und Seele gesund zu halten und unser Wesen zum Positiven hin zu transformieren.

Es exestieren rund 800 LuJong Übungen aus verschiedenen Traditionen.

Zum Teil wurden die Übungen von Eremiten entwickelt, die fernab von der Welt und so auch medizinischer Versorgung in Berghöhlen meditierend, einen Weg gefunden haben sich so vor Krankheiten zu schützen und gesund zu bleiben.

Die Wirkungsweisen des Lu Jong sind mannigfaltig und bewirkt eine Ausgeglichenheit von Körper, Atmung und Geist. Wir spüren eine erhöhte Energie, bessere Konzentrationsfähigkeit und ein inneres Gleichgewicht

  • Auswirkungen auf die körperliche Gesundheit
    Die Gesundheit wird verbessert und erhalten, wir werden widerstandsfähiger Krankheiten gegenüber indem das gesamte Imunsystem gestärkt wird. Wir spüren erhöhte Ausdauer und Kraft, unsere Sinne werden gestärkt und unsere Sensibilität erhöht.

     

  • Auswirkungen auf die mentale Gesundheit
    Lu Jong bringt den Geist ins Gleichgewicht und hilft negative Emotionen loszulassen. Unsere Freude und unser Mitgefühl werden gestärkt und unsere Fähigkeit den Geist zu fokussieren werden gestärkt.

     

  • Auswirkungen auf energetischer Ebene
    Die Praxis des LuJong ermöglicht dem Wind (tib.: Lung), einer subtilen Form des Atems harmonisch durch den Körper und die Körperkanäle (tib.: Tsa) zu fließen. So öffnen wir unsere Kanäle und lösen mögliche Blockaden.

     

Lu Jong ist Meditaion in Bewegung.
Alleine eine regelmäßige Praxis der Übungen der 5 Elemente kann unseren Allgemeinzustand in kurzer Zeit verbessern.